Hohlraumboden

Hohlraumboden / Hohlboden

Ihre Vorteile:

Flexibilität durch die höhenverstellbaren Stützfüße auch über lichte Höhen > 200 mm.
Großer Installationsraum für Büroanschlüsse zu kommunikations- und elektrotechnischen Geräten.
Hohe Belastungsanforderungen für nahezu alle Einsatzgebiete und Nutzungsarten.
Hervorragende Schallschutzeigenschaften wie sie heute für moderne Büros erforderlich sind.
Sehr gute brandschutztechnische Eigenschaften, da nur Konstruktionsteile der Brandklasse A1/A2 eingesetzt werden
Für alle Beläge, die auf Anhydritestrichen verlegt werden können, geeignet.
dalmann-hohlboden

Einsatzbereiche

Büro- und Konstruktionsbereiche
Schulungs- und Forschungsbereiche
Industrie- und Werkräume

Systembeschreibung

Der Hohlraumboden besteht aus 18 mm starken unbrennbaren Trägerplatten, die auf höhenverstellbaren Stahlstützen, im Raster 600 x 600 mm, montiert werden. Die Stahlstützen werden in der Höhe justiert und mit dem Rohboden und den Schalungselementen verklebt.

Nachdem alle Passplatten verlegt, der Randdämmstreifen angebracht und Einbauteile, wie z.B. Elektrantenaussparungen, Revisionsöffnungen montiert sind, wird die Trennlage ausgelegt, die gegen durchdringende Estrichmasse abgedichtet.

Als Hohlraumboden bezeichnet man eine Systembodenbauart mit flächiger Tragschicht, die auf speziellen Unterkonstruktionen gelagert wird, um einen Hohlraum zwischen der Tragschicht und der Rohdecke zur Durchführung von Installationen für Telekommunikation, Elektroanschlüsse, Heizung, Lüftung usw. zu bilden. Die Tragschicht besteht häufig aus gegossenem Estrichmörtel auf einer dünnen bauteilintegrierten Schalung. Die bauteilintegrierte Schalung besteht in der Regel aus Holz, Gipsfaserplatten, Zementfaserplatten oder speziellen Gipskartonplatten. Diese Schalungsplatten liegen auf Stützen aus Metall oder mineralischem Werkstoffen auf. Eine Variante ist der sogenannte Trockenhohlboden mit Tragschichten aus Plattenwerkstoffen. Eine Revisionsöffnung ermöglicht den Zugang.

Der Doppelboden ist ähnlich, hat aber keine flächige Tragschicht, sondern herausnehmbare Platten, welche jede Stelle des Raumes unterhalb des Doppelbodens jederzeit zugänglich machen.

Die Leistungsnachweise für diese Böden erfolgen nach EN 13213.

Menü